Good Morning little sunshine..

Mrz 08 Allgemein3

… so und ähnlich versuche ich mich jeden Morgen zu begrüßen. An manchen Tagen bleibt es bei dem Versuch weil der wohl bekannte falsche Fuß wohl doch vor mir aufgestanden ist. Aber die meiste Zeit wirkt es gut und lässt mich innerlich mit einem kleinen Lächeln den Tag beginnen.

Mit dem Aufstehen und dem Morgen beginnt für jeden ein neuer Tag, mit neuen Aufgaben und Eindrücken. Durch Morgenrituale versucht man sich seinen Tagesstart so gut wie möglich schmackhaft zu machen.
Neugierg auf unser aller Morgenrituale ist Jochen Mai, der Kopf hinter der Karriere Bibel…er beginnt seinen Tag augenscheinlich mit einem guten Espresso und einer Zigarette.

Nicht das schlechteste….so begann vor einiger Zeit immer mein Morgen (aber im Alltag rauche ich ja nicht mehr und allein schon gar nicht).
Wobei ich auch sagen muss das mein Morgen 2 Morgenrituale besitzt. Da gibt es das „zu Hause Morgen“ und das „im Büro Morgen“. Das Büro Morgen ist mir persönlich das wichtigere. Denn es ist der Ort an dem ich meist meinen ersten Kaffee trinke, meine ersten News des Tages lese und den ersten Kontakt zur Welt habe.
Davor steht meist erstmal Hektik.
Aufstehen ist für mich seit ich klein bin ein Graus…zwischen 6 und 9 Uhr aufstehen ist für mich das schlimmste, ich werde nicht richtig wach und bin unleidig.

Aber zum Glück habe ich einen Job bei dem es für mich zur Gewohnheit geworden ist erst um 11:30 anzufangen. Somit beginnt mein Tag um 10 Uhr. Der Wecker klingelt mehr mals und ich genieße es immer wieder mich erneut umzudrehen. Mir die Geräusche unserer Wohnung anzuhören und wie mein geliebtes Anhängsel noch vor sich hinschnarcht.
Um 10:15 gebe ich dem Anhängsel einen Kuss love-thumb.gif und wander dann in Richtung Bad, tue das was nötig ist um mich halbwegs der Welt präsentieren zu können…. seit wenigen Tagen geht es dann direkt erstmal den Kater begrüßen und knuddeln um ihn dann zu füttern.

Gegen 10:30 wecke ich dann mein Anhängsel und mach je nach Wunsch uns beiden einen Kaffee, Tee oder auch Cappucino. Nach Essen ist mir um diese Uhrzeit meist noch nicht, zumal ich es genieße zu Frühstücken während ich in der Firma meine Mails lese und das erst Mal am Tag über Spiegel Online fliege.

Um 11 Uhr geht es dann aus dem Haus und ich wühle mich durch den Berliner Verkehr, setze meinen Mann vor seiner Firma ab und düse, mich aufregend, weiter Richtung Arbeitgeber. Dort versuche ich jeden Morgen verzweifelt einen Parkplatz zu finden und freue ich jedesmal einen Keks wenn mein Kollege länger braucht als ich um einen zu finden b_pirate.gif

Dort husche ich schnell zu meinem Arbeitplatz…melde mich an der Telefonanlage an, fahre meinen Rechner hoch, wandere Richtung Küche, begrüße meine Kollegen alle und mache mir dann einen leckeren Großen Kaffee mit viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Milchschaum. Dann wandere ich zurück zu meinem Platz, öffne meine Arbeitsmittel, mein Outlook, meinen Feedreader und Spiegel Online….

Und nun beginnt mein Tag p-cheerful.gif

Pink Püppi ★

…ich bin Janine…oder auch PinkPüppi…im echten Leben dann aber meist Ninchen. Ich bin leidenschaftlicher Kosmetikjunkie mit einer Vorliebe für knallige Farben. Nude, und Taupe…find ich langweilig, fad…und zum davonlaufen.

Modekrimskram, Nerdiniges, Gothic, Rockabilly und Tattoos sind Dinge die mich begeistern. Mit meinem Kosmetik Shop Shades of Pink habe ich mich vor kurzem selbstständig gemacht.