Weltfrauentag ….und Dinge die wir oft vergessen…

Für mich sind Tage wie der Muttertag, der Weltfrauentag und auch der Valentinstag Dinge die gehören in einen Pott geworfen, Zunder drauf und Feuer marsch….

Ich brauche einfach keinen Tag mit dem man künstlich an etwas denken muss, an dem ich mich feiern muss, die Liebe oder sonst was. Brauch ich nicht…is nicht!

Dennoch wurde ich gestern eines besseren belehrt. Gestern war Weltfrauentag und dieser wird heutzutage und vor allem in den Generationen nach ´68 als das angesehen was es in meinem ersten Satz ist: Überflüssig. Es ist richtig, ich brauche keinen Tag um mir mein Frau sein bewusst zu machen. Ich bin gerne Frau, habe mich schon vor einer Weile damit ausgesöhnt das ich eine bin und habe mir mein Leben verwirklicht. Habe versucht meine eigenen und meine Erziehungsbarrieren zu durchbrechen und bin heute die die ich bin.

Das hier soll kein Pamphlet für Dinge sein hinter denen ich nicht stehe (die die mich näher kennen wissen was ich meine ;)) aber es soll eine Erinnerung sein. Daran das wir Mädels heute nur so sein und leben können weil Mädels (aber auch viele Jungs) vor uns den Mut hatten sich selbst zur “Schau” zur stellen, auf die Straße zu gehen und für unsere Freitheit zu kämpfen.

Gestern lief auf dem RBB der Doku-Film: “Wir haben abgetrieben” – Das Ende des Schweigens …eine Reportage um den Kampf gegen den §218…und ich kann diese Reportage jedem empfehlen -> http://www.rbb-online.de/doku/titel_mit_v_und_w/wir_haben_abgetrieben.html (leider konnte ich den Film online nicht finden :(

…diese Reportage hat mich daran erinnert, warum wir einen Frauentag feiern sollten und haben. Was nichts daran ändert das es hier in Deutschland weder gerecht zugeht noch alles optimal ist. Aber viele Menschen vor uns haben viel dafür gegeben und getan das wir es heute leichter haben! Danke dafür….

Pöse Cosmo…Pöse Chef Redakteurin…

Soeben war ich dabei einen längeren Kommentar auf dem Blog von Sindy zu diesem schnöden Thema zu hinterlassen der seit ein paar Tagen die Beautybloggergemeinde anheizt…hab mich dann aber für die bloggende Weise entschieden…

Nun fragen sich viele Leser vermutlich: Welche Cosmo, welcher Chef und überhaupt um was geht es? Ich möchte hierzu eigentlich gar nicht soweit ausholen, möchte aber dennoch meine Gedanken zu diesem Thema gerne festhalten.

Es geht konkret um einen Artikel Cosmo Beauty-Chefin in der deutschen Cosmopolitin. Diese verkündet dort, unter anderem, das für sie deutsche Beautyblogs eher lahm sind und von Teenagern für Teenagern geschrieben sind.

Zu den geheimen Stars der Branche mausern sich ein paar wenige Blogger – leider nicht aus Deutschland. Bei uns gibt es momentan noch keinen Beauty-Blog, der für mich lesenswert wäre. Die, die ich kenne, sind gefühlt von Teenagern für Teenager geschrieben und man merkt, dass diese Mädchen eine Weile auf der Welle des Blog-Hypes schwimmen, sich von PR-Abteilungen mit Produkten versorgen  lassen, um dann ohne eigene, ehrliche Meinung darüber zu berichten.

Quelle: Cosmopolitan, Januar 2012, S. 123-124

Das heizt die Bloggergemeinde natürlich an und ich kann absolut nachvollziehen das man sich da auf den Schlips getreten fühlt. Dennoch bin ich ähnlich wie Lynne von FDG  der Meinung das man diesen Artikel auch durchaus kritisch  betrachten sollte und auch den Berufsstand von Frau Seibold mit einbeziehen muss.

Die Sache ist: der deutsche Beautymarkt ist einfach zum gähnen langweilig ^^…ich kann cosmopolitsche Menschen wie Frau Seibold diesbezüglich absolut verstehen und somit auch den Schwenk zu internationalen Blogs und damit auch offeneren Märken sehr gut nachvollziehen.

Auch kann ich ihren Fingerzeig in Richtung Sponsoring durchaus nachempfinden, sehe hier aber eine gewisse Doppelmoral, da die Cosmo eine kommerzielle Zeitschrift ist und von Sponsorings und Werbeaktionen lebt. Im gleichen Artikel dann auf professionelle Journalisten der Vogue mit eigenen Blogs zu verweisen empfinde ich dann doch ein bisschen strange ;) Hätte sie sich wirklich GUTE Blogs aus UK und Co herausgesucht, wäre der Aufschrei sicherlich nicht so groß gewesen.

Fakt ist aber leider der, das wir hier in Deutschland sind, die Möglichkeiten für die meisten sind eingeschränkt und das sieht man auch an der Informationsbreite der deutschen Bloggerszene. Schaue ich mir im Umkehrschluss den Globalen Beautymarkt, an so empfinde ich Deutschland immer als triste Inseln in der Innovationen, kleine Labels etc. kaum auch nur einen Fuß auf den Boden bekommen. Marken wie NARS verschwinden aufgrund diverser Umstände einfach wieder, Marken wie Urban Decay versuchen es erst gar nicht…also bleibt nur das labberiger Drogerie und Parfümerie Einerlei über das dann jeder berichtet. Natürlich haben auch viele Firmen das Potential von Blogs entdeckt, aber mal Hand aufs Herz: Wer will noch eine Dior, Clinique oder Glossybox Review lesen? ;)

Persönlich kann ich viele natürlich verstehen, man ist eben kein pubertäres Gör das ein bisschen bloggt. Es kostet Arbeit, es steckt viel Herzblut drin und von den Mühen als deutscher Blogger überhaupt relativ bekannt zu werden und auch die Möglichkeiten zu haben über seinen Horizont hinaus zu berichten sind nicht einfach. Dennnoch sollte man diesen, doch recht provokant geschrieben, Artikel eventuell in der deutschen Beautybloggerszen als Anreiz nehmen um seine Augen weiter auf zu machen, neues auszuprobieren und aus dem Blogspot, Cosnova und Co Einerlei herauszuschwimmen ;)

…und bitte versteht mich nicht falsch, ich lese regelmäßig deutsche Beautyblogs (ich will ja auch wissen was so in der “Szene” vor sich geht, profitiere selbst davon und will es nicht missen, will aber auch wissen wies im deutschen Beautydschungel aussieht). Und nicht alles lässt mich kalt und es gibt viele Lichtlein die gute Arbeit leisten und genau das auch machen was der deutsche Blogleser erwartet. Aber dennoch gibt es unter den vielen nur einen verschwindend geringe Menge die Lust auf mehr macht, die mal rausschauen und neues probieren. Die aus News, Reviews und MakeUps wirklich spannendes schaffen und neue Ideen einbinden…

Dennoch muss ich immer wieder meinen Hut lupfen für das Engagement vieler Blogger die auf solche Dinge reagieren und damit zeigen das da doch noch mehr ist :) Deshalb lieben Dank an Claudia von Beauty Butterflies für die Arbeit und bereitstellen des betreffenden Artikel und Ihren offenen Brief an die Cosmo/Verena Seibold.

Sleek “The Berry” Kollektion – Christmas Edition

[dropcap]E[/dropcap]s weihnachtet sehr – auch bei Sleek MakeUp laufen die Planungen auf Hochtouren und ich habe heute die ersten Pressebilder der neuen Sleek “The Berry Kollektion” Weihnachts Edition erhalten.

Die Weihnachtskollektion "The Berry" von Sleek MakeUp

Sleek bricht diesmal aus ihrem Kollektionsschema aus und verzichten in der Kollektion auf eine Palette. Dafür gibt es wieder ein sagenhaft schönes Blush kombiniert mit einem Lippenstift und einem Kohl Kajal.

Die Weihnachtskollektion "The Berry" von Sleek MakeUp

 True Color Lipstick “Cranberry” sorgt für matte dunkel beerig-pinke Lippen

  Blush “Fenberry” für schöne rosige Winterwangen

 Kohl Kajal “Mossberry” für rauchige Smokeyeys

Laut Sleek gibt es die Kollektion in einer schönen weihnachtlichen Verpackung. Da bin ich mal sehr gespannt!

[box class=info]Die Kollektion wird voraussichtlich ab Ende November/Anfang Dezember bei Shades of Pink erhältlich sein. Preislich wird die Kollektion vermutlich zwischen 13€ und 15€ liegen. Sobald ich nähere Infos zu genauem Preis, Verpackung und auch eventuelle einzelnem Verkauf der Produkte habe, aktualisiere ich diesen Artikel :)[/box]

[box] Mein Fazit:

Die Berry Kollektion ist absolut gelungen! Dunkler smokey Weihnachtslook der auch perfekt für Silvester und den Winter ist. Das Rouge wird sicherlich wieder der absolute Knüller und bei euch sicherlich beliebt.

Leider gibt es diesmal keine Palette, aber Sleek wäre nicht Sleek wenn da nicht noch was kommen würde ;) Wir harren der Dinge!

Auch bin ich gespannt, ob es die Produkte (vor allem das Blush) ins feste Sortiment und einzeln in den Verkauf schaffen.  Ich vermute ihr seid nicht abgeneigt und Blush und Lippenstift werde ich mir auch ganz fix unter den Nagel reißen :idea: [/box]

Sleek “The Berry” Kollektion – Christmas Edition

image0082

[dropcap]E[/dropcap]s weihnachtet sehr – auch bei Sleek MakeUp laufen die Planungen auf Hochtouren und ich habe heute die ersten Pressebilder der neuen Sleek “The Berry Kollektion” Weihnachts Edition erhalten.

Die Weihnachtskollektion "The Berry" von Sleek MakeUp

Sleek bricht diesmal aus ihrem Kollektionsschema aus und verzichten in der Kollektion auf eine Palette. Dafür gibt es wieder ein sagenhaft schönes Blush kombiniert mit einem Lippenstift und einem Kohl Kajal.

Die Weihnachtskollektion "The Berry" von Sleek MakeUp

 True Color Lipstick “Cranberry” sorgt für matte dunkel beerig-pinke Lippen

  Blush “Fenberry” für schöne rosige Winterwangen

 Kohl Kajal “Mossberry” für rauchige Smokeyeys

Laut Sleek gibt es die Kollektion in einer schönen weihnachtlichen Verpackung. Da bin ich mal sehr gespannt!

Die Kollektion wird voraussichtlich ab Ende November/Anfang Dezember bei Shades of Pink erhältlich sein. Preislich wird die Kollektion vermutlich zwischen 13€ und 15€ liegen. Sobald ich nähere Infos zu genauem Preis, Verpackung und auch eventuelle einzelnem Verkauf der Produkte habe, aktualisiere ich diesen Artikel :)

[box] Mein Fazit:

Die Berry Kollektion ist absolut gelungen! Dunkler smokey Weihnachtslook der auch perfekt für Silvester und den Winter ist. Das Rouge wird sicherlich wieder der absolute Knüller und bei euch sicherlich beliebt.

Leider gibt es diesmal keine Palette, aber Sleek wäre nicht Sleek wenn da nicht noch was kommen würde ;) Wir harren der Dinge!

Auch bin ich gespannt, ob es die Produkte (vor allem das Blush) ins feste Sortiment und einzeln in den Verkauf schaffen.  Ich vermute ihr seid nicht abgeneigt und Blush und Lippenstift werde ich mir auch ganz fix unter den Nagel reißen :idea: [/box]

Erkenntnis des Tages

… wenn man selbstständig ist und zu Hause arbeitet…kann man mal ganz chillig auf dem Fernseher Bones schauen und mit dem Lappi am neuen Shop arbeiten … SUPERCHILLIG  :up: :idea: